Pferde-Op Versicherung ohne Wartezeit

Pferde Op Versicherung ohne Wartezeit

10. November, 2017 Tania Dählmann

Eine Pferde Op Versicherung ohne Wartezeit, gibt es nicht für alle Krankheiten oder Operationen. Welche Einschränkungen müssen hingenommen werden?

Bei einer Pferdeversicherung gibt es einiges zu beachten, denn ein Pferd zu besitzen ist ein teures Hobby: Vor allem, wenn Operationen notwendig werden, ist das Budget vieler Menschen schnell überschritten. Damit Sie im Falle eines Falles nicht mit Kosten konfrontiert werden, die Sie vielleicht gar nicht tragen können, sollten Sie den Abschluss einer Pferde Op Versicherung in Betracht ziehen. Die Entscheidung für eine solche Pferdeversicherung sollte allerdings getroffen werden, solange das Pferd noch gesund ist. Denn nach dem Versicherungsbeginn muss noch eine Wartezeit von einigen Monaten eingehalten werden.

Pferde Op Versicherung ohne Wartezeit gibt es nicht – im Interesse der Beitragszahler

Viele Pferdehalter sind auf der Suche nach einer Pferde Op Versicherung ohne Wartezeit – und werden kaum fündig. Denn um Missbrauch zu verhindern, fordern die Versicherungsgesellschaften die Einhaltung einer Wartezeit bei dieser Art von Pferdeversicherung, bevor medizinische Maßnahmen durch die Pferde Op Versicherung finanziert werden. Ansonsten könnte bei einer bekannten Krankheit schnell eine solche Police abgeschlossen werden, die dann nach operativem Eingriff und Nachsorge wieder gekündigt wird. Die Folgen wären insgesamt fatal:


Denn um diese dadurch entstehenden Mehrkosten wieder aufzufangen, müssten alle übrigen Versicherten deutlich höhere Beiträge in Ihrer Pferdeversicherung bezahlen. Insgesamt lässt sich also feststellen, dass die Beiträge zu dieser Versicherung so günstig sind, weil eine Pferde Op Versicherung ohne Wartezeit gar nicht existiert. Dies gilt allerdings in der Regel nur für die Übernahme von Operationen, die bei Erkrankungen notwendig werden. Bei Unfällen ist es hingegen durchaus üblich, dass eine Pferde Op Versicherung ohne Wartezeit angeboten wird. In den meisten Fällen beträgt die Wartezeit übrigens drei – vier Monate, bei Kolik beispielsweise 7 Tage; einige Pferdeversicherungen werben aber explizit damit, lediglich in den ersten vier Monaten keine Leistungen im Krankheitsfall zu übernehmen.

Wichtiger als Pferde Op Versicherung ohne Wartezeit: Umfangreiche Leistungen

Abgesehen von dieser ganz grundsätzlichen Tatsache sind die Unterschiede zwischen den Policen aber durchaus erheblich. Zu den wichtigsten Kriterien bei der Auswahl zur passenden Pferdeversicherung gehört natürlich die Frage, welche Operationen überhaupt übernommen werden. Für einige Tarife existiert eine sogenannte Positivliste. Hier werden alle Eingriffe, für die Leistungen von der Versicherung erbracht werden, aufgelistet.


Im Umkehrschluss bedeutet das, dass jede Operation, die nicht auf dieser Liste aufgeführt ist, auch nicht bezahlt wird. Andere Tarifmodelle sehen dagegen die grundsätzliche Übernahme sämtlicher Operationen vor. Dadurch steigen aber natürlich auch die Beiträge zur Pferdeversicherung erheblich an. Auch die Nachsorge wird in sehr unterschiedlichem Umfang von den Versicherungsgesellschaften bezahlt: Je nach Tarif ist es beispielsweise üblich, dass die Nachsorge für einen Zeitraum zwischen drei und zehn Tagen von der Pferdeversicherung übernommen wird. Auch die Unterbringung in einer Tierklinik wird bei einigen Policen bezuschusst, obligatorisch sind diese Leistungen allerdings nicht. Einige Tarife leisten nur bei Operationen, die in Vollnarkose durchgeführt werden. Hier gilt zu beachten, dass ein Operation in Vollnarkose extrem selten durchgeführt wird. Um eine Verletzungsgefahr beim Pferd zu verringern, werden am häufigsten die Eingriffe unter Standnarkose durchgeführt.

Fazit: Tarife sorgfältig vergleichen

Wenn Sie auf der Suche nach einer Pferde Op Versicherung ohne Wartezeit sind, werden Sie wie bereits erwähnt nicht fündig. Ein möglichst ausführlicher Vergleich der angebotenen Policen ist aber dennoch sinnvoll, weil sich die Leistungen erheblich unterscheiden. So fallen die Wartezeiten sehr unterschiedlich aus; vor allem aber die Art und der Umfang der Operationen, die von der Pferdeversicherung bezahlt werden, sollten Sie vorher genau sichten. Zudem fällt die Berechnung der Tarife sehr individuell aus: Alter und Rasse der Pferde spielen bei der Beitragsberechnung natürlich eine Rolle. Bei einigen Versicherungen ist es sogar möglich, dass eine Aufnahme des Tieres verweigert wird, weil eine Altersgrenze überschritten wurde. Je nach Gesellschaft kann diese Grenze zwischen 11 oder 20 Jahren liegen. Andere Versicherungen lösen die Problematik der höheren Kostenrisiken anders: Hier werden bei Pferden, die in einem höheren Alter aufgenommen werden, nicht mehr die vollen OP-Kosten übernommen. Zudem räumen einige Versicherer Rabatte ein, wenn mehrere Pferde versichert werden. Darüber hinaus sollte Sie auch auf die Feinheiten in der Pferdeversicherung achten: Denn nicht nur die OP verursacht im Zweifelsfall Kosten, auch Nachsorge und Klinikaufenthalt können teuer werden.

Weitere Hinweise s. a.:

>> Niemals ohne Aufklärung operieren lassen

War dieser Beitrag informativ?
[Total: 6 Average: 4.3]
Share Button